Protest gegen Kriminalisierung von Bettler_innen im KVR

 

Im Münchner Kreisverwaltungsreferat wurde heute vom Leiter des KVR Blume-Beyerle und Polizei-Vizepräsident Kopp eine Pressekonferenz zum Thema “Neues Vorgehen gegen bestimmte Bettelformen in München: Erlass einer Allgemeinverfügung abghalten. Dabei kam es zu Protesten gegen die zunehmende Diffamierung und Krimnalisierung armer Menschen, die – oft in Verbindung mit rassistischen Ressentiments – beispielsweise in Medienhetze und repressiver Ordnungspolitik ihren Ausdruck findet. Das Netzwerk gegen Bettelverbote verfasste einen offenen Brief, der auch von der Initiative unterzeichnet wurde, um das “neue Vorgehen” von Stadt und Polizei gegen Bettler_innen anzuprangern.

Bekämpfen wir die Armut, nicht arme Menschen!

ArmutBekämpfen